Gralshüter des Wissens?

Square

Ich möchte nicht über Julian Assange diskutieren, da hab ich mir schon mal den Mund verbrannt. Und, ehrlich gesagt, bin ich mir auch gar nicht so sicher, was ich von dem Mann halten soll. Ich möchte auch nicht die Diskussion über Wikileaks wieder aufmachen. Darf man das veröffentlichen oder nicht …

Ich möchte mir aber sehr wohl – mal wieder – das Maul zerreissen über die Verlegerbrut. Zur Zeit findet der jährliche European Newspaper Congress in Wien statt. Und da wird wieder – jawohl – geheult. Klar, die neue Entwicklung der Tablet Computer muss natürlich kritisch unter die Lupe genommen werden, sind ja Feinde, die kleinen Dinger. Und Apple bekommt auch wieder sein Fett weg, denn die App Economy ist natürlich eine Apple Economy – was hatten wir auch anderes erwartet.

Und ich würde ja auch gern direkt auf diese Artikel verlinken, aber die Programmierung der Seite des Zentralorgans aller europäischen Verleger lässt noch nicht mal das zu. Sieht man mal, wie es um den Entwicklungsstand dieses Gewerbes steht.

Nun, das mit dem bösen Apple Konzern wissen wir ja jetzt auch alle, also muss es doch einen neuen Feind geben. Und eben der ist mit Wikileaks ausgemacht – so jedenfalls lautet die aktuelle Schlagzeile der Presseveröffentlichung eben jenes Organs: „Ist Wikileaks der Totengräber des Journalismus?“ Alleine diese Headline bringt alle meine Säfte zum Überkochen. Warum sind eigentlich immer alle gegen die Zeitungen? Hinter jeder Ecke wird ein Feind ausgemacht, man baut sich ein in einer Wagenburg und späht nach dem nächsten Feind. Und ist sich immer sicher, dass man selbst die einzig Heil bringende Kraft in Sachen Journalismus ist – und dass, wo der Begriff Journalist noch nicht mal geschützt ist und sich jeder so nennen darf!

Aber, grundsätzlich positiv eingestellt wie ich nun mal bin … Ich hoffe immer noch auf die Schlagzeile: „Deutsche Verleger mit innovativem Portal ganz weit vorne in der Entwicklung!“ … oder vielleicht „Deutsche Verleger führend im Internetgeschäft!“ … Hm, vielleicht bin ich ja nur ein Träumer – aber ein saurer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.