Das GeneratePress Theme – Ein WordPress Tool Tipp

Square

GeneratePress ThemeIch schreibe so was nur ungern, weil es so verdammt nach einer blöden Werbeanzeige klingt. Aber das Teil ist wirklich ein Alleskönner. Für eine ganz cleane, klassisch aufgebaute Website ist das GeneratePress Theme wirklich die ideale Lösung, weil es so wahnsinnig variabel ist und sich sehr leicht einstellen lässt. Sprich, nicht nur der Bau der Seite ist mit diesem Theme simpel, auch die Pflege ist es. Weil hier vor allen Dingen eins vorherrscht: Struktur. Und deswegen fangen wir auch bei diesem ToolTipp am Anfang an, mit dem Kundenauftrag, der eigentlich nur eine Migration einer vorhanden Webseite in WordPress vorsah. Ansonsten sollte die Seite so bleiben, wie Sie war. Und da gab es eine Sidebar auf der linken Seite, jetzt nicht so üblich. Und deswegen habe ich im WordPress Forum nachgefragt nach einem solchen Theme und habe dort das erste Mal vom GeneratePress Theme gehört.

Die Grundfunktion des GeneratePress Theme

Zuerst einmal ist Generate Press Theme ein ganz klassisches Blog Theme – also, Header, Content und Sidebar – und das sehr clean und stilsicher umgesetzt. Je mehr ich Seiten erstelle, desto häufiger komme ich zu dem Punkt, an dem ich genau so etwas vorziehe – nicht viel Schnickschnack, Content ist King. Und das GeneratePress Theme ist ein Content King. Sprich, wer Content Seiten erstellen will, ist hier goldrichtig. Natürlich kann man aber auch mit solchen Tools wie dem Page Builder und der Startseiten Einstellung eine Menge bewirken.

Wie bei allen modernen Themes werden auch beim GeneratePress Theme alle Einstellungen über den Customizer gemacht. Und die Einstellungsmöglichkeiten sind hervorragend. Das ist zwar Standard, aber man hat den Eindruck, dass bei diesem Theme jemand entwickelt hat, der wirklich weiß, wie man Seiten im Alltag baut und wie man deswegen Einstellungen so macht, dass sie wirklich effektiv sind: Man kann Einstellungen über den Header machen, links-, rechtsbündig, ob er über die ganze Breite geht, wo das Menü positioniert sein soll, oberhalb des Headers oder unterhalb, wie das Menüverhalten bei Dropdowns ist – wirklich an alles gedacht. Was mich am meisten fasziniert, ist die stufenlose Breitenverstellung des Contentcontainers mit einem Schiebeschalter – groß. Natürlich kann man Farben einstellen – teilweise nur in der Free Version (dazu nachher mehr …), den Font bestimmen – wirklich alles, was man braucht – und das auch meist ohne Coden. Deswegen lohnt sich das GeneratePress Theme besonders auch, wenn man Kunden hat, die ein gewisses Maß an Geschick haben und die Seite selbst betreuen wollen – mit dem Theme können Sie das.

Die Besonderheiten des GeneratePress Theme

Was ein ganz großes Plus ist, ist die Einstellungsmöglichkeit auf Seitenebene. Wenn man in den globalen Einstellungen unter Layout beim GeneratePress Theme zum Beispiel eingestellt hat, dass man die Sidebar gerne links hat und im Footer 3 Widgets, dann kann man das auf Seitenebene ganz anders einstellen – Sidebar links, 5 Footer Widgets zum Beispiel. Zusätzlich kann man noch bestimmen, ob der Seiten-/ Beitragstitel angezeigt wird oder nicht. Gerade bei definierten Startseiten ist das immer eine blöde Rumcoderei mit eigenen Seitentamplates.

Auch lässt sich das GeneratePress Theme hervorragend in Kombination mit WooCommerce nutzen. Die Layouts funktionieren hervorragend und nach Installation des Shop PlugIns erscheinen viele nützliche Einstellungsmöglichkeiten im Customizer. Alles super easy einstellbar und wirklich leicht zu händeln!

Das GeneratePress Theme in der Bezahlversion

Ich habe so meine Schwierigkeiten mit Bezahlthemes, bespreche hier auch nicht wirklich viele. Oft kommen die als Riesenmonster daher, total überladen mit Custom PlugIns und nicht mehr wirklich dem Ursprungsgedanken von WordPress verbunden – einfach machbar. Beim GeneratePress Theme ist das etwas anderes – erst einmal ist der Preis moderat und die Features lohnend. Man kann z.B. weitere Farbeneinstellungen vornehmen – ohne Coding. Man kann den Blog in Columns anzeigen lassen etc. – eine Übersicht gibt es hier. Da man eine generelle Lizenz bekommt, lohnt sich das ganze auch für Entwickler – man muss nicht so viel coden und kann einfach eine Menge cooler Features nutzen.

Generell ist das GeneratePress Theme wirklich ein extrem variables, sauber programmiertes und stabiles Light Weight Theme. Ich arbeite sehr gern damit! Die Free Version ist für die meisten Projekte auch absolut ausreichend.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.