WP Simple Booking Calendar PlugIn – WordPress ToolTipp

Veröffentlicht am Veröffentlicht in PlugIns, WordPress Tool Tipp

WP Simple Booking CalendarManchmal ist es wie verhext: Entweder man sucht ein Tool, das jede Menge können soll und findet nur Lösungen, die an – den meist entscheidenen – Stellen einen Ausfall haben. Als ich das WP Simple Booking Calendar PlugIn gefunden habe, bin ich im Gegenteil zum ersten Beispiel bei der Suche auf Lösungen gestoßen, die viel zu viel konnten. Auftrag war es, einen ganz simplen Buchungskalender zu finden – der sollte nichts anderes können, als einen Belegungsplan anzuzeigen – eine Ferienwohnung mit eigener WordPress Seite, die vom Besitzer selbst gepflegt wird.

Ich hab alles gefunden: z.B. Komplette Buchungssysteme wie den Advanced Booking Calendar. Hiermit kann man gleich die komplette Buchung über online organisieren – inklusive des Bezahlvorgangs. Das ist toll. Aber ich brauche doch nur eine simple Anzeige von belegten Tagen. Und das am besten noch so, dass es auch simpel einzutragen ist – wie erwähnt, der Besitzer administriert die Seite selbst! So hab ich nach langem Suchen endlich den WP Simple Booking Calendar PlugIn gefunden mit allen gewünschten Features – und nicht mehr!

Die Grundfunktionen des WP Simple Booking Calendar PlugIn

Geladen über das WordPress Repositorium, aktiviert man das Plugin und hat dann in der linken Leiste im Dashboard im unteren Drittel den Punkt „WP Simple Booking Calendar“. Beim ersten Gebrauch tut sich eine fast weisse Seite auf, auf der nur die Aufforderung zu sehen ist, dass man einen neuen Kalender erstellen soll. Klickt man darauf, macht sich das Fenster auf, in dem man den Buchungskalender bearbeiten kann. Und das ist sehr simpel und intuitiv. Man gibt als erstes einen Titel ein (der angezeigt werden kann – dazu später mehr!) und kann dann die Belegung eintragen. Dazu hat man drei Auswahlmöglichkeiten: Frei – Belegt – Wechseltag. Zusätzlich kann man links oben noch den jeweiligen zu bearbeitenden Monat einstellen.

So weit so gut. Hat man nun alle belegten Tage eingetragen, muss man den erstellten Kalender nur noch eintragen. Auch das ist sehr einfach geregelt: über einen Shortcode. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten – entweder den Kalender mit oder ohne Titel (der bei der Erstellung eingegeben wurde) ausspielen – mit [sbc title=“yes“] oder [sbc title=“no“].

Und mehr ist nicht. Aber auch wirklich. Denn man kann nur einen Kalender erstellen. Dieser wird auch nur ausgespielt als ein Monat, der über Dropdowns auf andere eingestellt werden kann. Es ist ja auch der WP Simple Booking Calendar – also simpel.

Die Besonderheiten des WP Simple Booking Calendar PlugIn

WP Simple Booking CalendarWill man mehr, kann man mehr bekommen – in der Premium Version. Das ist ein immer häufiger angewandtes Verfahren. Eine Basic PlugIn mit den Grundfunktionen und die Spielerei in der Premium Version. In diesem Falle ist diese Version sehr kostengünstig und bietet sinnvolle Erweiterungen – für schlappe $ 29,-. Dann kann man so viele Kalender, wie man will, erstellen und auch mehrere Monate anzeigen. Das lässt sich alles sehr einfach einstellen. Und zusätzlich gibt es jetzt auch nicht nur einen Monat im Display, sondern bis zu 12. Meine Kunde wollte aber unbedingt 18 Monate anzeigen lassen – ich dachte schon, dass man den Entwickler anschreiben muss, weil die Auswahl nur bis zu 12 Monate zulässt.

Da gibt es aber einen kleinen Life-Hack: Die Anzeige des jeweiligen Kalenders wird über ein dafür in der Bearbeitungsebene eingefügtes Icon (s. Bild) eingefügt. Dann findet man im Textbereich aber wieder einen Shortcode. Hinter „display“ kann man dann jede x-beliebige Zahl eingeben (s. Bild – in diesem Fall die gewünschten 18 Monate).

Zusätzlich kann man in der Premium Version noch einige farbliche Anpassungen über Klickfelder machen. Das Killerfeature ist aber die Synchronisation mit dem iCal Format. Das macht das Bestücken des Kalenders extrem einfach. Die Einstellungen hierfür sind denkbar einfach gehalten.

Ich denke, in Zukunft muss ich hier immer mehr „Premium“ PlugIns besprechen – beim WP Simple Booking Calendar PlugIn tue ich es gern, weil es ein extrem fairer Preis ist und das gebotene das Geld bei weitem wert ist.

Aber vielleicht reicht ja auch die Free Version, die alles tut, was man will, wenn man einen simplen Belegungsplan anzeigen will! Ach so, eigentlich nicht wirklich erwähnenswert, aber beim Thema Belegungsplan offensichtlich schon: Das PlugIn funktioniert auch hervorragend in der mobilen Ansicht!

Nie mehr einen WordPress Tool Tipp verpassen? Jetzt den Newsletter abonnieren:

Hier geht´s zu allen WordPress Tool Tipps

Hier geht´s zu meinem WordPress Coaching

Ein Kommentar zu “WP Simple Booking Calendar PlugIn – WordPress ToolTipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.