angebotblogInternetKundenSEOsocial mediaVermarktung

Der digitale Lotse, der Netz Erklärer für den Alltag

digitale lotseJenseits der Tatsache, dass ich gerne Webseiten erstelle, oder auch Menschen gerne beibringe, wie sie das selbst machen können, gibt es eine Aufgabe, die immer mehr nachgefragt wird: der Digitale Lotse. Es ist so, dass Menschen, die in irgendeiner Art und Weise mit Öffentlichkeit zu tun haben, weil sie Kunden informieren oder gewinnen wollen, weil sie etwas mitzuteilen haben …, eine Webseite haben sollten. Es werden aber auch andere digitale Notwendigkeiten immer wichtiger! Und die gilt es, im täglichen Umgang mit dem Netz sinnvoll und zeiteffektiv einzusetzen. Wie man das macht, das sollte ein Digitaler Lotse erklären können.

Der Digitale Lotse und seine Grundaufgaben

Es gibt so viele Dienste im Netz – manche sagen, zu viele. Da würde ich beherzt sagen, auf keinen Fall. Die Kunst ist, die für sich richtige Plattform zu finden. Dafür muss man zuerst mal seine Ziele definieren, sein Zeitbudget realistisch einschätzen können und die eigenen Fähigkeiten einordnen. Dann versteht man nämlich, dass im Gegenteil das Netz wie ein riesengroßer Bonbonladen ist. Wenn man seinen Geschmack kennt, wird man da sehr glücklich. Und wenn man den Geschmack nicht genau beschreiben kann, ist es gut, wenn man einen Fachverkäufer hat. Der sich auskennt. Genau das muss der Digitale Lotse können. Menschen, die nicht firm im Thema Netz sind, durch die Vielfalt durchlotsen, damit am Ende ein sinnvoller Mix entsteht.

Nicht nur sinnvoll muss dieser Mix sein, sondern auch machbar. Egal, ob am Ende der Kunde alle Aufgaben selber erfüllt oder auslagert. All das ist mit der realistischen Einschätzung der Grundparameter kein Problem.

Der Digitale Lotse im Alltag

Es geht vor allen Dingen darum, für Kunden einen Workflow zu erstellen, der machbar, händelbar und sinnvoll ist. Sprich, der Kunde muss verstehen, was er tut und warum er das macht. Das macht das eigentliche Handeln viel leichter und effektiver. Es reicht nicht, nur Buzzwords wie „SEO“ „Mobile Marketing“ oder „Content Marketing“ fallen zu lassen. Man muss die auch mit Leben füllen. So ist es sicher sinnvoll, mit einem Ladengeschäft, gezielt mobile Anzeigen zu schalten. Oder wenn man Händchen fürs Schreiben hat, immer mal wieder einen Blogbeitrag zu schreiben und damit dann die Auffindbarkeit bei Suchmaschinen zu verbessern. So etwas muss der Digitale Lotse erklären und an praktischen Beispielen begreifbar machen.

Ziel ist es ja, über diese Online Aktivitäten eine Verbesserung zu erreichen. Welches das ist, ist vorher zu definieren. Und dann muss man Entscheidungen fällen: Eine neue Webseite, eine kleine Online Kampagne evtl. bei Google Adwords, bei Facebook oder einem anderen Netzwerk, vielleicht muss es auch eine App sein … Mit viel Bedacht und Erfahrung sind das alles keine unüberwindbaren Hürden, sondern simple Entscheidungen, die man mit Bedacht fällen kann.

Das kann anfangen mit dem simplen Einrichten und Verrifizieren von Google My Business und kann reichen bis zur Beauftragung eines Autors, der einmal in der Woche einen Beitrag im Blog veröffentlicht und diesen in den relevanten Foren postet. Das ist alles möglich, man muss nur wissen, was man will.

Wo findet man den Digitalen Lotsen

Natürlich sage ich, Sie finden ihn genau hier. Aber mal alle werbliche Aktivität zur Seite, sollten Sie darauf achten, dass Sie es mit jemand zu tun haben, der Ihre Sprache spricht, der Ihnen die Sachlage gut erklären kann und dem Sie vertrauen können. Denn die Aktionen, die folgen, kosten Geld, Zeit und Engagement. Dafür sucht man sich lieber jemand, mit dem man auch ein Stück zusammen gehen kann!

Fakt ist aber, dass Sie sich einen Weg überlegen müssen, wie Sie digital agieren. Denn das ist die Zukunft, der sich niemand verweigern kann – ob man das nun schön oder doof findet. Und wählen Sie mit Bedacht, denn Sie können so viel digital erreichen, wenn Sie nur den richtigen Guide haben!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.