PlugInsWordPress Tool Tipp

MP3 jPlayer PlugIn – WordPress ToolTipp

MP3 jPlayer PlugInIch weiss gar nicht, wie lange ich das MP3 jPlayer PlugIn schon nutze, jedenfalls war das Tool schon responsive, als andere noch gar nicht wussten, wie man das Wort überhaupt schreibt, geschweige denn, was es ist! Ich mag diese ganzen Audio Player für WordPress nicht, die mit Balken arbeiten. Da bietet das MP3 jPlayer PlugIn eine viel schönere Optik: Einfach das bekannte Dreieck-Player Symbol und wenn man darauf klickt, erscheint ein Positionsbalken, der sich dynamisch über den Titel der MP3 schiebt. Schlicht schön!

Die Grundfunktionen des MP3 jPlayer PlugIn

Geladen wird das MP3 jPlayer PlugIn über das WordPress Repositorium. Wenn es aktiviert ist, erscheint im unteren Drittel der linken Dashboard Leiste ein neuer Reiter: MP3 jPlayer. Darunter gibt es die Settings und das Design. Doch zuerst einmal zu den grundsätzlichen Funktionen. Nach der Installation muss man eigentlich nur noch die URL der jeweiligen Audio Datei in den Text pasten und schon erscheint der Player. Very simple. Man kann auch mit Shortcodes arbeiten – die Liste, welcher Shortcode für was verwendet werden muss findet man hier und hier mit vielen kleinen Spezifikationen. Grundsätzlich kommt man mit [mp3j track=“Deine-Audiodatei.mp3″] für den Single Player und [ playlist tracks=“Deine Audiodatei1, Deine Audiodatei2. …“ ] für Playlists aus. Dabei muss man wissen, dass als Name im Shortcode nur der wirkliche Dateiname und das .mp3 angegeben werden muss. Anzeige kann man durch Bearbeiten der Mediadatei beeinflussen. Der Titel der Datei, der dort eingegeben wird, wird auch im Frontend angezeigt. Hier kann man z.B. Groß- und Kleinschreiben regeln. Man kann aber auch über die Shortcode Funktionen wie „Autoplay“ oder Größe des Titels und vieles andere steuern.

Und damit sind schon andere Grundfunktionen erwähnt. Das MP3 jPlayer PlugIn kann sowohl Single Player wie auch Playlists anzeigen. Dabei ist zu bedenken, dass beim Single Player keine Download Möglichkeit in der Grundversion des PlugIns möglich ist.

Über die Settings kann man wirklich alles einstellen, was man sich wünscht. Ein generelles Autoplay, generelle Lautstärke, welche Dateitypen verwendet werden sollen, ob man einen eigenen Pfad für die Audiodateien des Players haben will (muss man nicht, reicht im üblichen Uploads Ordner), Größe der Fonts, Größe des Players, Farbmuster der Single Player, wie die Downloadmöglichkeit in der Playlist angezeigt wird etc. Die Einstellungen sind vielfältig und selbsterklärend.

Im Design geht es um die Playlists. Auch hier kann wirklich alles in den 4 verschiedenen Skins eingestellt werden: Farbwelt, Fontgröße, Ausrichtung etc. Kein CSS Coding nötig, wenn man z.B. die Farbe des Positionsbalken ändern will.

Die Besonderheiten des MP3 jPlayer PlugIn

Neben dem Single Player und der Playlist gibt es auch die Möglichkeit, einen PopUp Player mit dem MP3 jPlayer PlugIn anzuzeigen. Das wird durch den Shortcode geregelt (s. Liste oben). Ich erwähnte oben, dass es nur in der Playlist die Möglichkeit gibt, die Dateien zum Download zur Verfügung zu stellen. Dafür gibt es aber ein kostenpflichtiges Add On, das diese Möglichkeit auch für Single Player zur Verfügung stellt. Zu sehr günstigen Konditionen. Zusätzlich gibt es noch ein Statistik-Add On und zuästzliche Download Optionen für Playlists – alles extrem günstig. Wer mag, kann sich auch eine zusätzliche Skin für die Playlists herunterladen – diese ist kostenlos und – m.E. – die schönste Variante.

Rundherum ist der MP3 jPlayer PlugIn ein sehr funktionales und besonders schickes PlugIn. Ich würde Audiodateien auf WordPress nicht anders einbinden. Eine echte Empfehlung!

Nie mehr einen WordPress Tool Tipp verpassen? Jetzt den Newsletter abonnieren:

Hier geht´s zu allen WordPress Tool Tipps

Hier geht´s zu meinem WordPress Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.