Online Aktivitäten ordnen

Veröffentlicht am Veröffentlicht in blog, Internet, internet, medien, Website Erstellung

Online AktivitätenDer erste Fall: Eine gut laufende Praxis – allerdings läuft alles über Mund zu Mund Propaganda. Online stellt sich folgendes Bild dar: Ein Teil einer Website von einer größeren Gemeinschaft ist auch dieser Praxis gewidmet, wird aber seit Jahren nicht mehr aktualisiert – die Betreiber liegen im Streit. Eine andere Website für die gleiche Praxis ist zwar auffindbar, ist aber auch nicht aktuell. Sie war das Geschenk einer Kundin, die sehr dankbar für eine Leistung war. Ihr aber jetzt über das Geschenk hinaus eine aktuelle Seite aufzubrummen, traut sich der Betreiber der Praxis nicht – aus verständlichen Gründen.

Das Fazit: Es gibt keine ernstzunehmende Online Aktivität, vor allen Dingen fehlt die Kontrolle über die Suchergebnisse. Wo ist die Praxis, welche Öffnungszeiten, was gibt es für Spezifikationen …

Der zweite Fall: Ein Dienstleister, der theoretisch ein großer WordPress Fan ist, aber einmal eine schlechte Erfahrung mit einer Sicherheitslücke gehabt hat und deswegen seine – wirklich gut gemachte – Seite bei einem großen Dienstleister hostet, der Themes, Server etc. im Gesamtpaket mit viel Sicherheitsaufwand anbietet. Bei diesem Anbieter liegt aber nicht die URL, die liegt, inkl. des Mailservers bei einem anderen Dienstleister. Die Hauptdomain wird nun weitergeleitet auf den großen Dienstleister mit Rundum Service. Soweit, so „gut“. Das Problem: Der User kommt schon auf die Seite, die hat aber eine kryptische URL (etwa http://xyz.p3.sites.pressdns.com). Deswegen ist der arme Dienstleister über Google quasi unsichtbar mit der eigenen Präsenz, weil Google solche kryptischen Spiele gehörig abstraft. Dass deswegen in Berichten über den Dienstleister völlig veraltete Informationen benutzt werden, wundert nicht wirklich!

Das Fazit: Es gibt zwar eine ernstzunehmende Online Aktivität, die findet aber – aus oben beschriebenen Gründen – unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auch hier fehlt die Kontrolle über die Online Aktivität und die Suchergebnisse …

Es gibt tausende andere Beispiele von Menschen, die irgendwie ihre Online Aktivität betreiben, aber ohne einen roten Faden. Der Effekt ist immer der gleiche: Sie bestimmen nicht, wie ihre Online Aktivität beim Endkunden ankommt, ihr Bild online bleibt diffus bis unklar und sie verschenken einen immer wichtiger werdenden Zweig der Akquise.

Bestimmen Sie selbst über Ihre Online Aktivitäten

Und die Moral aus der Geschichte? Im ersten Fall fange ich jetzt an, zuerst einmal über die diversen Google Dienste eine Online Klammer zu schaffen, die wenigstens schon mal die ersten Suchergebnisse ordnet und bündelt. Jetzt finden sich qualifiziert ausgewiesene Öffnungszeiten und eine ordentliche Route in den Ergebnissen. In einem weiteren Schritt wird die „geschenkte“ Website so aktualisiert, dass aktuelle News aus der Praxis heraus upgedatet werden können. Dann werden wir mal sehen, zu was der Kunde sonst noch so fähig ist …

Im zweiten Fall werden Stück für Stück alle Online Aktivitäten Puzzle Teile zu einem Anbieter herübergeholt, die Seite wird dort neu aufgesetzt und zuerst einmal mit zarter On-Page SEO ausgestattet, die Email Konten werden neu eingerichtet (da schrecken die meisten vor zurück, das dauert aber in den meisten Fällen höchstens eine Stunde – und wenn man das Abends macht, verschwinden eigentlich keine Mails, außer denen, die man eh wieder löscht 😉 ) und so wird Stück Stück das Erscheinungsbild der Suchergebnisse von geordneten Einträgen dominiert – die alten, diffusen, bleiben zwar, rücken aber nach hinten! (… und Sie kennen ja den Scherz: „Was ist töter als ein Friedhof? Die zweite Seite von Google!“) Ziel ist es, die Kontrolle online zurück zu gewinnen.

Online Aktivitäten sind heute kein Freizeitvergnügen mehr, sondern für viele Menschen (Kunden) auf der suchenden Seite die Quelle Nummer 1 für ihre Recherchen, um sich ein Produkt zu kaufen, eine Dienstleistung zu buchen … Deswegen ist es zentral, selber darüber die Kontrolle zu haben, wie die Online Aktivitäten sich für andere darstellen. Dazu gehören auch solche Seitenschauplätze wie Email Server, verstreute Domain Anbieter etc.

 

Deswegen eine kurze Checkliste für Ihre Online Aktivitäten:

 

check-altZiehen Sie alle Ihre Dienste zu einem Anbieter – schon allein der Übersicht halber

check-alt

Lassen Sie Ihre Website so einrichten, dass es einfach ist, auf aktuelle Ereignisse zu reagieren

check-alt Machen Sie sich einen Plan, was Ihnen wichtig ist für Ihr Online Erscheinungsbild

check-altRichten Sie danach Ihre On-Page SEO Aktivitäten aus

check-altWählen Sie externe Dienste, die Ihre Ziele unterstützen (z.B. Google Business für stationäre Gewerbe, Twitter, Facebook ..)

 

Und wenn Ihnen das alles zu kompliziert erscheint, dann holen Sie sich externe Hilfe, die Ihre Online Aktivitäten strukturiert und so gliedert, dass sie allein Herr über Ihr Online Erscheinungsbild sind. Denn nur so können Sie sicher gehen, dass eine immer stärker wachsende Kundengruppe auch zu Ihnen findet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.