Easy Testimonials PlugIn – ein WordPress ToolTipp

Veröffentlicht am Veröffentlicht in PlugIns, WordPress Tool Tipp

Easy Testimonials PlugInDas Easy Testimonials PlugIn ist ein nützliches Tool für jede Business Seite – aber nicht nur. In der Tradition von klassischem Empfehlungsmarketing bieten heute die meisten Unternehmensseiten eine Sektion an, auf denen sie ihre Kunden zu Wort kommen lassen. Damit soll die Besucherin der Website vom angebotenen Produkt überzeugt werden. Dabei werden diese sogenannten Kundenstimmen in verschiedensten Formen dargeboten. Ein sehr nützliches Tool dafür ist das Easy Testimonials PlugIn, denn es gibt dem User verschiedenste Möglichkeiten, diese Testimonials (englisch für Kundenreferenzen) an verschiedensten Stellen der WordPress Seite einzubinden.

Die Grundfunktionen des Easy Testimonials PlugIn

Die Free Version des Easy Testimonials PlugIn lädt man über das WordPress Repositorium und nach Aktivierung hat man auf der linken Seite im Dashboard gleich zwei neue Reiter: Einmal die „Testimonials“ und weiter unten die „Easy Testimonials Settings“ – warum das getrennt sein muss, weiss nur der Wind …

Über den ersten Reiter werden alle Kundenstimmen eingegeben. Das läuft über die gewohnte Eingabemaske, die auch für Beiträge und Seiten verwandt wird. Der Titel entspricht hier dem Namen der Kundin. Unter dem Texteingabefeld findet man die zusätzlichen Felder. Dazu später. Zuerst einmal der Hinweis, dass man auch den Testimonials Kategorien zuordnen kann. Das ist extrem nützlich, weil man dadurch das Easy Testimonials PlugIn für verschiedenste Gruppen nutzen kann – Kunden, Mitarbeiter, Freunde … You name it.

Easy Testimonials PlugIn
Eingabefelder – klicken, um zu vergrößern!

Aber, wo Sonne ist, ist auch Schatten. Die zusätzlichen Eingabefelder sind mir nicht ganz einleuchtend, bzw. ich benutze Testimonial anders, als es beim Easy Testimonials PlugIn gedacht ist – denke ich mir. Das erste Feld gleich heisst „Clients Name“ – da kann man zur Not ein „Unternehmensnamen“ draus machen. Dann ist es mit dem Verständnis leichter. Danach kann man die Email Adresse eingeben – allerdings nicht zum Anzeigen, sondern zum Checken, ob es ein Gravatar Konto gibt und damit ein Anzeigebild. Danach „Position/ Location/ Other“ ist wohl die Position des Testimonials beim Unternehmen, „Location / Product Reviewed / Other“ lässt einen dann ahnen, was das Easy Testimonials PlugIn eigentlich soll: Kundinnen sollen auf einer Website ein Produkt auswählen und es bewerten. Da macht auch der letzte Punkt „Rating“ Sinn.

Will man das Easy Testimonials PlugIn aber trotzdem nutzen, muss man mit den oben erwähnten Bezeichnungen einfach kreativ umgehen und überprüfen, wie Sie dann letztendlich in der Anzeige aussehen. Was aber wirklich ärgerlich ist, ist die Tatsache, dass es kein Feld für eine Website mit automatischer Verlinkung gibt. Aber, wir erinnern uns, der Sinn dieses PlugIns ist offensichtlich ein wenig anders gedacht. Kunden online haben nicht immer eine Website.

Die Besonderheiten des Easy Testimonials PlugIn

Als erstes Mal ist es toll, dass die Testimonials zentral verwaltet werden können, sprich, einmal eingegeben, können die Stimmen überall ausgespielt werden. Dafür gibt es in den Einstellungen des Easy Testimonials PlugIn extra einen Shortcode Generator, mit dem man sehr genau auswählen kann, welche der Testimonials man ausspielen will. Dann den Shortcode einfach genau da einbinden, wo die Kunden erscheinen sollen.

Zusätzlich gibt es eine Menge von PlugIn Widgets, die die jeweiligen Testis auf verschiedene Weise ausspielen: Grid, Liste, zufällig oder die sehr coole Sliderfunktion. Über die Einstellungen kann man auch sonst noch eine Menge einstellen, Texte gleich übersetzen – das ist sehr sauber und Anwenderinnen freundlich gelöst.

Also, wer mit dem Manko der fehlenden Website Verknüpfung leben kann, ist hier richtig. Und dieses Manko kann man mit ein wenig html lösen – die Eingabefelder können das interpretieren!

In der Pro Version hat man dann noch ein paar Design Optionen mehr und – eine nützliche Funktion – auch die Möglichkeit, ein Formular einzubinden, das es Kunden ermöglicht, sich selbst über die Website einzutragen. Wobei, das ist auch wieder ein Spam Loch …

Nie mehr einen WordPress Tool Tipp verpassen? Jetzt den Newsletter abonnieren:

Hier geht´s zu allen WordPress Tool Tipps

Hier geht´s zu meinem WordPress Coaching

Kommentar hinterlassen