Das Creative Portfolio WordPress Theme – ein WordPress ToolTipp

Veröffentlicht am Veröffentlicht in themes, WordPress Tool Tipp

Creative Portfolio WordPress ThemeIch würde ja gern Lobeshymnen singen über dieses Theme, das Creative Portfolio WordPress Theme, aber mit kleinen Einschränkungen. Jedoch von Anfang an: Wie üblich, im Kundenauftrag, auf der Suche nach einem Theme – Bedingungen sind ein Slider, darunter eine bildlastige Darstellung von Projekten. So weit, so gut, das ist gerade – jenseits von Parallax-Themes sowieso der Trend, sprich, da findet man eine Menge. Aber genau das kann ja die Krux sein. Muss man die Spreu vom Weizen trennen. Insoweit hab ich mich auf das Creative Portfolio WordPress Theme eingelassen und es zu Probezwecken auf einer Seite installiert.

Die Grundfunktionen des Creative Portfolio WordPress Theme

Zuerst einmal muss man das Creative Portfolio WordPress Theme hier herunterladen und als zip-Datei über das WordPress Backend hochladen. Danach findet man auf der linken Seite in der Dashboard Leiste die „Creative Portfolio Settings“ unter „Design“ – also die Theme Settings. Die sind nicht unbedingt aufwendig – wie das ganze Theme vor allen Dingen durch Schlichtheit überzeugt:

Creative Portfolio WordPress ThemeMan kann hier eine Menge URL´s eintragen: Die ganzen Social Media Präsenzen, die man so hat (Facebook, Twitter, Google +, Instagram, Pinterest, YouTube, Vimeo und Likedin) und das Logo und eventuell ein Hintergrundbild hochladen. Zusätzlich kann man in den Theme Options des Creative Portfolio WordPress Theme noch eine Hintergrundfarbe bestimmen – über Hex Code. Mehr nicht. Die Icons für die eingetragenen Social Media Plattformen werden im Footer angezeigt – schlicht in Schwarz.

Viel mehr ist auch nicht wirklich zu sagen, außer dem oben beschrieben – also Slider und darunter in zwei Colums die Vorschaubilder der anderen Beiträge – außer, dass man die Beiträge, die im Slider angezeigt werden sollen, ganz einfach mit einem Haken unter dem Contenbereich im Backend in der Beitragsbearbeitungsebene bestimmt. Die werden dann auch nicht mehr sonst auf der Startseite gezeigt. Gut. Und das Beitragsbild muss nicht extra zugeschnitten werden – das Creative Portfolio WordPress Theme zeigt immer die selbe Größe des Sliders an. Das ist praktisch, man hat aber auch keine Kontrolle, welcher Ausschnitt angezeigt wird.

In der tiefen Ebene der Beiträge ist Schlichtheit Programm – Bild und Text und oben rechts zwei Pfeile zur Beitragsnavigation. Das kann extrem gut aussehen – wenn man schöne Bilder hat.

Die Besonderheiten des Creative Portfolio WordPress Theme

Zuerst einmal das Weglassen: Es gibt keine Widgetbar, obwohl sie im Backend angezeigt wird. Das ist konsequent – muss man aber wollen.

Dann gibt es unter dem Haken, der über Erscheinen im Slider entscheidet, noch ein Feld, in dem man entscheiden kann, ob als Vorschau des Beitrags ein Bild oder ein YouTube- oder Vimeo-Video angezeigt werden soll. Dabei muss man jeweils nur die ID eintragen (Das ist bei YouTube das, was hinter dem = steht, bei Vimeo das hinter dem letzten /). Dadurch kann man schon in der Vorschau Ebene (Startseite und Kategorieübersicht) das Video abspielen. Das Video wird aber auch nur in der Vorschauebene angezeigt – will man es auch in der Beitragsebene anzeigen lassen, muss man es dort auch einfügen – wie üblich über einen Link im Contentbereich!

Und wirklich schade ist es, dass das nicht funktioniert bei den Slider Beiträgen – dort kann man also kein Video anzeigen.

Und mehr ist nicht. Das heisst, das Creative Portfolio WordPress Theme ist sehr stilsicher, aber sehr abgespeckt. Da muss man erstens genau wissen, was man will und zweitens wirklich gutes Bildmaterial haben. Ist das so, ist es echt ein Schmuckstück!

Nie mehr einen WordPress Tool Tipp verpassen? Jetzt den Newsletter abonnieren:

Hier geht´s zu allen WordPress Tool Tipps

Hier geht´s zu meinem WordPress Coaching

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.