Background Manager PlugIn – WordPress ToolTipp

Veröffentlicht am Veröffentlicht in PlugIns, WordPress Tool Tipp

Background Manager PlugIn

Update: Weil ich schon oft drauf angesprochen wurde: Dieses PlugIn wird nicht mehr unterstützt – funktioniert aber noch. Habe es in diversen Installationen laufen – in den Kommentaren gibt es aber auch einen Hinweis auf ein vergleichbares Plugin!

Es gibt viele Gründe, bei Websites auf ein Hintergrundbild zu verzichten: Performance, Performance und vielleicht auch Performance 🙂 Aber mal ernst, entweder man hat ein Bild, was dann auch langsam langweilig wird oder man hat ein Bild, das sich nicht wirklich dynamisch an die Größe anpasst (Stichwort Responiveness), oder man möchte bei einem speziellen Post ein ganz anderes Bild haben – sprich, man braucht ein irre flexibles Theme – oder eben das Background Manager PlugIn.

Das Background Manager PlugIn ist genau die eierlegende Wollmichsau, die es braucht, wenn man so spezielle Wünsche in Puncto Hintergrundbild hat. Mit dem Background Manager PlugIn lässt sich bis auf Post Ebene bestimmen, welches Hintergrundbild erscheinen soll und noch einiges mehr. Und da fangen wir doch mal besser wieder am Anfang an:

Die Grundfunktionen des Background Manager PlugIn

Zuerst mal lässt sich das Background Manager PlugIn über das WordPress Repositorium laden. Dann muss es natürlich aktiviert werden. Und dann findet man alles da, wo man es gewohnt ist, denn genau, das Background Manager PlugIn schmuggelt sich so sehr in den Core, dass es unter Design/ Hintergrund das Kommando übernimmt. Dort und auch über die „Anpassen“ Funktion kann man die Funktionen des Background Manager PlugIn ansteuern – da heisst der Punkt dann folgerichtig Background. Und hier kann man – im Gegensatz zur Core Funktion – eine Menge einstellen:

Zuerst einmal arbeitet das Background Manager PlugIn mit sogenannten Bilder Sets, also einer beliebig großen Anzahl von Hintergrundbildern, die als Set angelegt werden. Dann kann man bestimmen, welches Set für die Website angezeigt wird und wie sich die Bilder verhalten: Änderungen entweder bei jedem Reload, bei jeder Browsersession (hier wird mit einem temporären Cookie gearbeitet!) oder auch nach einen bestimmten Zeit ändern. Das alleine schon ist ne schöne Auswahl!

banner coaching

Aber das ist noch lange nicht alles. Man kann übergreifend festlegen, wo die Hintergrundbilder ausgespielt werden, also bei Kategorien, Archiven etc. Auch die Form, also als Tile, oder nicht, gestaucht oder nicht, wiederholend oder nicht, mitscrollend oder nicht, an welcher Position etc. … also eigentlich alle erdenkbaren Einstellungsmöglichkeiten bietet das Background Manager PlugIn! Und darüber hinaus …

Die Besonderheiten des Background Manager PlugIn

Denn jetzt wird´s richtig hefty: Mit dem Background Manager PlugIn kann man auch einen Layer über das Bild legen – es gibt ein Set von wirklich guten Layern, also Punkte, Striche etc,. aber man kann natürlich selbst noch einige hinzulegen (z.B. über FTP im Ordner „wp-content/ plugins/ background-manager/ resources/ images/ overlays). Natürlich kann man beim Background Manager PlugIn die Opacity dieser Overlays, also die Transparenz, mit einem komfortablen Schieberegler regeln. Man könnte so z.B. ein Wasserzeichen mit Firmenlogo oder ähnliches einfach überall drüber legen. Schönes Feature. Aber, es kommt noch besser:

Man kann für jedes Bild eine Info hinterlegen, die mit einem Icon durch die User geöffnet werden kann. Man kann einen „Pin It Button“ installieren, man kann sich Zugriffs Statistiken der Bilder einzeln geben lassen. Alles wirklich höchst komfortabel. ABER, das Killerfeature für mich ist: Mit dem Background Manager PlugIn kann man für jeden Post ein spezielles Hintergrundbild festlegen – in der Bearbeitungsebene der einzelnen Posts findet man dazu ein Bedienfeld – mit allen oben beschriebenen Features. Und so kann man aus einem Standard Theme ein wirkliches Hotshot Theme machen.

Ganz ehrlich: Ich war für ein Projekt auf der Suche nach einem PlugIn, das verdammt viel können musste und dachte nicht, dass ich es finde. Ich wollte schon den Entwickler in die Spur schicken! Aber das Background Manager PlugIn bietet mir alles, wovon ich träumte und noch vieles mehr, von dem ich nicht zu träumen wagte 😉

Und das alles einfach so zum Herunterladen. Eine schöne Welt, die WordPress Welt 🙂

Nie mehr einen WordPress Tool Tipp verpassen? Jetzt den Newsletter abonnieren:

Hier geht´s zu allen WordPress Tool Tipps

Hier geht´s zu meinem WordPress Coaching

 

7 Kommentare zu “Background Manager PlugIn – WordPress ToolTipp

  1. Hallo Markus,
    genau nach solch einem Plugin habe ich gesucht und mit diesem Artikel (danke übrigens dafür) habe ich gedacht, es gefunden zu haben. Nun wollte ich mir den Background Manager runter laden, da steht doch glatt: „Note! This plugin has been deprecated; it is no longer maintained nor supported.“ Ich hätte es gerne, nun traue ich mich nicht…. Was raten Sie?

      1. mmh.. Und wie kann man WP-Backgrounds II installieren?
        Alles was ich in WP / Plugins finde ist das WP-Backgrounds Lite Plugin. Und das scheint mir nicht zu funktionieren. Habe es ausprobiert, und wieder gelöscht.

  2. Das hilft mir nicht weiter (das gleiche wie oben, in dein Eintrag vom 6.August.2015). Unter WP Plugins kann ich das nicht finden. Alles was ich finde ist das WP-Backgrounds Lite, und das scheint nicht zu funktionieren.

Kommentar hinterlassen