Pilot Fish WordPress Theme – Ein WordPress Tool Tipp

Veröffentlicht am Veröffentlicht in themes, WordPress Tool Tipp

Das Pilot Fish WordPress ThemeWarum nicht mal das eigene Theme besprechen? Nun, das Pilot Fish WordPress Theme ist eigentlich ein geeigneter Kandidat, weil es im Handling nicht ganz so einfach ist wie andere Themes. Man muss sich schon ein wenig mit der Diktion von HTML auskennen, um das Pilot Fish WordPress Theme wirklich gut nutzen zu können. Dann bietet es einem eine Menge schöne Features. Und als Enterprise Lösung ist es ideal, weil es eine statische Startseite mit 3 Feature Regionen hat – eine Aufteilung, die sich als sehr kundenfreundlich herausgestellt hat. Ich bin von vielen Kunden angesprochen worden, dass meine (alte) Seite mit all den Contentfeldern zu unübersichtlich war. Gerade der ungeübte Netzuser mag es übersichtlich mit einer klassischen Startseite.

Was bietet das Pilot Fish WordPress Theme

Neben dem klassischen Startseiten Design mit 3 Featured Regionen hat das Pilot Fish WordPress Theme ein schönes Design Gimmick auf der Startseite – das (statische) Titelbild ist in einer „fixed position“ und beim Scrollen nach unten verschiebt sich der Ausschnitt und die Titelzeilen verschwinden – sehr elegant. Verlässt man die Startseite, hat die Seite ein sehr schlichtes Blog Design – viel weiss und ansonsten sehr klassisch. Widget Area auf der rechten Seite und die – breitere – Content Area auf der linken Seite.

Zusätzlich zu der Sidebar bietet das Pilot Fish WordPress Theme noch 3 „Featured“ Widget Areas – das sind die drei Teaser Flächen, die auch so mit Widgets bestückt werden können. Wie man sie anders bestücken kann, erläutere ich unten. Zusätzlich zu diesen Widget Feldern gibt es noch 3 weitere im Footer Bereich – also jede Menge Möglichkeiten um Funktionalitäten auf der Seite unterzubringen.

Als drittes besonderes Feature bietet das Pilot Fish WordPress Theme eine eigene Beitragsklasse, die sogenannten Projekts. Diese haben sowohl eine eigene Kategorieeinteilung, als auch die Möglichkeit, direkt ins Menü eingebunden zu werden. Das ist vergleichbar mit Portefolioklassen und eignet sich hervorragend für eine Agenturseite.

Wie richtet man das Pilot Fish WordPress Theme ein

Das Pilot Fish WordPress ThemeWie oben schon beschrieben, kann man das Pilot Fish WordPress Theme auf der Startseite mit den drei Features Widget verändern – allerdings nur mit vorhanden Widgets. Will man eigene Texte, Bilder oder Ähnliches einbinden, muss man in die gute alte html-Kiste greifen und ich unter Design/ Editor zuerst einmal an die „home.php“ aufrufen. In dieser Datei kann man alle Texte auf dem Startbildschirm, die sich auf dem Bild befinden, ändern. Einfach mit „Find“ den jeweiligen Text in der Datei suchen und entsprechend ändern. Will man ein eigenes Bild auf der Startseite einbinden, so muss man diese im wp-conten/themes/ pilotfish/images- Ordner hochladen und sollte es „home_banner.jpg“ nennen. Die optimale Größe beträgt 960 mal 640 px. Auch die Bilder, die man für die drei Featured Bereiche auf der Startseite verwenden möchte, lädt man in diesen Ordner.

Allerdings ändert man den Text dieser Felder in einer anderen Datei (wenn man sich nicht mit dem Einbinden von Widgets begnügen möchte – s.o.) – und zwar in der „sidebar-home.php“ – auch dort geht man mit der Find Funktion auf die Suche nach den jeweiligen Textstellen und bindet dort auch die hochgeladenen Bilder ein.

Es gibt zwar sogenannte „Theme Options“ für das Pilot Fish WordPress Theme, dort kann man allerdings nur den Google Analytics Code einbinden und ansonsten nichts am eigentlichen Theme ändern.

Das klingt alles ein wenig kompliziert, ist es auch, allerdings hat man ein stilistisch gutes Theme, was nicht oft verwendet wird (wegen der komplizierten Handhabung!), das sehr übersichtlich ist und für das man viel Lob von Kunden bekommt.

Nie mehr einen WordPress Tool Tipp verpassen? Jetzt den Newsletter abonnieren:

Hier geht´s zu allen WordPress Tool Tipps

Hier geht´s zu meinem WordPress Coaching

 

Ein Kommentar zu “Pilot Fish WordPress Theme – Ein WordPress Tool Tipp

Kommentar hinterlassen